Technisches Hilfswerk
Ortsverband Aachen
Eckener Str. 52
52078 Aachen



Telefon 0241-9209336
Fax 0241-9209337
Email: info@thw-aachen.de

 
 

Ausbildungswochenende in Teveren

Übung des OV Aachen auf dem ehemaligen NATO Truppenübungsplatz 2010

Ein wunderschöner Herbstmorgen im Oktober - ganz NRW schläft noch. Ganz NRW? Nein, ein kleiner blauer Haufen hat sich zu frühmorgendlicher Stunde in Aachen-Brand, in der Unterkunft des OV Aachen eingefunden, um zur diesjährigen verlagerten Standortausbildung nach Teveren aufzubrechen.

In Kolonne fuhren die Einheiten von Aachen zum ehemaligen NATO Übungsgelände in der Nähe von Geilenkirchen- Teveren. Manch einer wird sich verwundert die Augen gerieben haben angesichts dieser langen blauen Kolonne, die von einem Krankentransportwagen der Johanniter Unfall Hilfe begleitet, mit Blaulicht durch die verschlafenen Straßen fuhr.

In Teveren angekommen erwarteten uns schon die Fachgruppe Logistik sowie Teile des OV Stabs, die noch weniger Schlaf hatten als wir und schon einige Dinge vorbereitet hatten. Auf die Besonderheiten des Geländes hingewiesen - NATO Draht abseits der befestigten Wege - und mit Taschen und Schlafsäcken bepackt, ging es dann an die Verteilung der Schlafräume.

Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, gab es vor Beginn der für den Nachmittag angesetzten Übung noch etwas Theoretische Ausbildung. Für die Bergungsgruppen bestand dieser im Vertraut machen mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS), welches neben den Materialien aus Aachen durch Teile aus dem OV Düren ergänzt wurde.

Die beiden Zugtrupps wurden von dem Ausbildungsbeauftragten Enno Bröring sowie dem Helfer des Zugtrupps vom 1. TZ, Andreas Boblenz, in der Verwendung Taktischer Zeichen beim Führen der Lagekarte unterrichtet. Die Taucher des OV Aachen rückten kurz nach der Ankunft auf dem Übungsgelände wieder ab Richtung Wasser - genauer gesagt Richtung Lago Laprello, wo sie sich zu einer Tauchübung mit der Feuerwehr Heinsberg trafen.

Nach dem Mittagessen hieß es dann "Aufsitzen" und die zwei Technischen Züge machten sich auf in die vorgesehenen Einsatzgebiete. Der Einsatzauftrag aus der Leitstelle lautete, vermisste Personen aufzufinden und zu bergen. Am Einsatzort angekommen gingen die beiden Bergungsgruppen erkunden, während wir den MTW für die Einsatzleitung präparierten - Whiteboards montieren, Stromversorgung sicherstellen und die Bereitstellung der Taktischen Zeichen sowie der diversen Vordrucke (Einsatztagebuch etc.).

In den nächsten Stunden bestand unsere Aufgabe darin, die Meldungen der beiden Bergungsgruppen in der Lagekarte zu verarbeiten sowie den Kontakt zur Leistelle zu halten. Von dort erhielt auch die Fachgruppe Elektroversorgung den Auftrag zum Ausleuchtung eines Zielgebietes.

Die Vermisstensuche und -bergung verlief erfolgreich und die Verletzten(darsteller), sowie letztlich auch die Einsatzkräfte machten sich auf den Weg zum geselligen Teil des Tages.

Gegrilltes und Salate füllten die hungrigen Mägen.
Im Schein der Powermoons® ließen wir den Abend ausklingen.

Der nächste Morgen begann mit einem ausgiebigen Frühstück und einem großen Pott Kaffee. Danach machten sich alle an den Rückbau und das Verlasten des Materials. Im geschlossenen Verband ging es dann wieder Richtung Unterkunft, wo die Einsatzbereitschaft des OV wieder hergestellt wurde.

Abschließend ein Dank an alle Beteiligten für ein interessantes, lehrreiches Wochenende.

Text
Christian Schmitz
Helfer im Zugtrupp des
1. Technischen Zuges
Ortsverband Aachen

Fotos
Christian Schmitz
Helfer im 1. Technischen Zug
und
Andreas Scholz
Truppführer im 2. Technischen Zug
Ortsverband Aachen


  (C) 2005-2013 THW Ortsverband Aachen * Verantwortlich: Webmaster *