09.02.2020

Der Sturm Sabine

Der Sturm Sabine hielt auch das THW in Aachen mit erhöhter Alarmbereitschaft, Beteiligung am Stab außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Aachen und einem umgeknickten Baum auf dem eigen Gelände in Atem.
Dank des verhältnismäßig schwachen Verlauf des Sturm waren die Schäden und damit der Aufwand für uns zwar gering, dennoch standen alle Helfer bereit und ein Fachberater des THW nahm an den Sitzungen des Stabes der Stadt teil. Hier wurden alle notwendigen Vorbereitungen besprochen und der jeweils aktuelle Stand der Lage diskutiert. Wir bedanken uns an dieser Stelle gerne bei der Feuerwehr der Stadt Aachen und allen anderen Beteiligten für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Darüber hinaus galt es in der Folge den Sturmschaden, ein umgeknickter Baum, auf dem eigenen Gelände zu beseitigen (siehe Bilder). Der Baum wurde fachmännisch zersägt, anschließend auf den LKW mit Kippmulde verladen und entsorgt.

Bericht: Jan Schulz-Wachler (Zugführer 2. Technischer Zug)
Bilder: Marcel Kaltwasser und Jan Schulz-Wachler


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: