Aachen, 06.03.2018

Einsatz am Set von Cobra 11

Am 06. März 2018 rückten unsere ehrenamtlichen Kräfte zu einem Einsatz der besonderen Art aus. Gemeinsam mit dem brandneuen Teleskoplader der Fachgruppe Räumen vom Ortsverband Eschweiler, rückten der Mannschaftstransportwagen (MTW) und der Gerätekraftwagen (GKW) des 2. Technischen Zuges (2. TZ) am frühen Morgen aus um die Dreharbeiten zur bekannten TV Serie „Alarm für Cobra 11“ zu unterstützen.

Im Rahmen der Handlung einer Folge der Serie kam es zu mehreren Situationen, die auch im wahren Leben zu einem Einsatz des Technischen Hilfswerk geführt hätten. Daher hatte die Produktionsfirma beim Ortsverband Aachen um Unterstützung gebeten. Obwohl unsere Kräfte für die Szenen nichts anderes als bei Einsätzen oder Übungen machen sollten, war die Situation doch außergewöhnlich. Die Abläufe und Vorgehensweisen bei Dreharbeiten waren für alle neu, aber auch eine spannende Herausforderung. Dabei gewannen wir interessante Einblicke hinter die Kulissen einer TV Produktion und waren erstaunt über den technischen und personellen Aufwand, der für solch einen Dreh notwendig ist.

Daher verwunderte es auch nicht, dass wir über 10 Stunden beschäftigt waren und erst mit einsetzender Dunkelheit den Heimweg in die Unterkunft antreten konnten. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und einem aufregenden Tag am Set konnten sich die Kammeraden schließlich in den Feierabend verabschieden.

Wir bedanken uns bei der Fachgruppe Räumen aus Eschweiler für die Unterstützung sowie beim gesamten Team vom Set für die gute Zusammen und sehr leckere Verpflegung.

 

Text: Jan Schulz-Wachler (Zugführer 2. TZ)

Bilder: Erwin Emmerich Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit OV Eschweiler


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: