16.03.2019

Erfolgreiche Suppenausgabe in Aachen

Unsere Klassiker, Erbsensuppe und Kartoffelsuppe fanden ihren regen Absatz. Am 16. März 2019 haben die Verpflegungseinheiten der Aachener Hilfsorganisationen DRK, Johanniter, Malteser und das THW für die Bevölkerung gekocht.

Horst Wipper

Schon um 5:30 Uhr am Morgen standen die Küchencrews der Hilfsorganisationen auf dem THW Gelände in Aachen mit ihren Feldküchen bereit. Gekocht wurde für einen guten Zweck, aber auch das Zusammenspiel der verschiedenen Versorgungseinheiten wurde erprobt.

Im Rahmen der Katastrophenhilfe stellen die Betreuungs- und Versorgungseinheiten einen wichtigen Pfeiler für die Versorgung der Bevölkerung sowie der Einsatzkräfte.

Um 11:00 Uhr waren die Ausgabestellen am Elisenbrunnen, Burtscheider Markt und Hirsch Center besetzt. Erst zögerlich aber dann doch mit immer mehr Zulauf wurde seitens der Bevölkerung das Angebot angenommen.

Dabei wurden interessante Gespräche über die ehrenamtlichen Tätigkeiten geführt.

Wie aus Funk und Presse bekannt war diese Woche, alles andere als ruhig für die Hilfsorganisationen. Der mehrere Tage andauernde Einsatz an der Wurm in Würselen sowie der Tornado über die Gemeinde Roetgen. Auch hier waren ehrenamtliche Kräfte im Einsatz die neben ihren Beruf und Familie diese Tätigkeiten ausübten. 


Bilder / Bericht

Horst Wipper

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

THW Ortsverband Aachen


  • Horst Wipper

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: