04.04.2020

Amtshilfe für die Polizei Aachen

Kriminelle schützt das Kontaktverbot nicht   Auch in Zeiten der weltweiten COVID-19 Pandemie läuft die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden weiter. Daher rückten am Freitag Abend Helfer*innen des Ortsverbands Aachen zur Unterstützung der Polizei aus.

Im Stadtgebiet hatte die Polizei eine Cannabisplantage entdeckt und das THW angefordert.

Unsere Helfer*innen, die sich gerade auf einen gemütlichen Abend daheim (#zuhausebeiben) nach einer anstrengenden Woche eingestellt hatten, unterstützten den Abbau der Plantage und transportierten die gesamte Einrichtung ab. Besonders die Schutzmaßnahmen auf Grund der aktuellen Situation erschwerten den Einsatz und verlangten den Einsatzkräften einiges ab.

Daher gilt unser besonderer Dank den Helfer*innen, die auch in diesen Zeiten ihre Freizeit opfern, um für uns da zu sein.

Gegen 2 Uhr morgens waren alle wohlbehalten zurück und konnten die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Bericht: Jan Schulz-Wachler (Zugführer 2. Technischer Zug)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: