09.09.2023

Gemeinsame Übung von THW Jugend und Jugendfeuerwehr

Am Samstag den 9.9.2023 trafen sich die beiden Jugendgruppen vom THW OV Aachen und der Jugendfeuerwehr Aachen Gruppe 2, um nach längerer Zeit mal wieder miteinander zu üben. Nach der Begrüßung und der Fahrzeugeinteilung wurden die Fahrzeuge gecheckt, da die Jugendlichen nicht wussten, welches Szenario sie erwarten würde. Dabei konnten die Jugendlichen auch mal einen Blick in die Fahrzeuge der jeweiligen anderen Gruppe werfen und viel gemeinsames, aber auch unterschiedliches Material finden. Nach einem kurzen gemeinsamen Snack ging es dann in den Bereitstellungsraum. Dort angekommen war für die Jugendlichen sofort klar: Auf dem Gelände des Floriansdorfes Aachen wird die Übung stattfinden!

Das Szenario: „Erdbeben im Floriansdorf!“ - forderte von allen Gruppenführern eine gemeinsame Erkundung des Einsatzraumes.
Die Jugendlichen selber sollten sich aufteilen und ihre Einsatzschwerpunkte bilden.
Neben mehreren Feuern und verletzten Personen, mussten auch mehrere Personen aus dem örtlichen Krankenhaus evakuiert und gerettet werden.
Trotz der wirklich heißen Temperaturen leisteten die Jugendlichen hervorragende Arbeit und bewältigten alle Herausforderungen des Übungsszenarios wirklich mit Bravour.

Kaum waren die Feuer aus wieder Aufregung: ein Rettungshubschrauber im Anflug auf das Floriansdorf! - Was viele Jugendliche für einen Spaß der Betreuer hielten war aber ein echter Hubschraubereinsatz, welcher einen Patienten für die Uniklinik einflog.
Während der Patient auf dem Weg ins Krankenhaus war, nutzten wir die Chance den Rettungshubschrauber aus nächster Nähe anzuschauen und dem Piloten alle Fragen zu stellen, die den Jugendlichen so einfielen.
Beim anschließenden Start des Hubschraubers durften die Jugendlichen aus erster Reihe zusehen.

Nachdem die Rotorengeräusche des Hubschraubers verklungen waren, freuten sich alle Teilnehmer auf den gemütlichen Teil des Tages. Bei Leckereien vom Grill und kalten Getränken konnten die
Jugendlichen sich untereinander nochmal die spannendsten Geschichten des Tages erzählen, bevor es dann für alle sichtlich erschöpft aber glücklich wieder zurück nach Brand ging.

Nach der langen Corona-Zeit soll dies der Auftakt sein, wieder mehr mit den Jugendgruppen zusammen zu üben und sich gegenseitig auszutauschen.
Ein besonderer Dank geht nicht nur an alle Jugendbetreuer der THW Jugend und der Jugendfeuerwehr, sondern auch an das Team vom Floriansdorf Aachen,
Jens van den Berken, welcher uns kurzfristig noch Unterstützung zukommen ließ, als auch Horst Wipper und Peter Retterath. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung!

Bericht: Sebastian Kehr  Jugendbetreuer FF Aachen Süd


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: