06.08.2022

THW Taucher unterstützen Stadt Aachen am Stauweiher Diepenbenden

In den vergangenen Jahren hatte sich ein Biber-Pärchen im Stauweiher Diepenbenden niedergelassen und dafür Tunnel unter einen Gehweg gegraben, sodass dieser teilweise eingestürzt war und für die Öffentlichkeit gesperrt wurde. Von der Unteren Wasserbörde der Stadt Aachen wurden die Taucher des Ortsverbands Aachen angefordert, um vermisste Absperrmaterialien aus dem Stauweiher zu bergen.

Hierzu wurde zunächst das etwa 150 Meter lange südliche Ufer der Stauanlage systematisch im Leinensuchverfahren abgesucht. Durch die Sicherungsleine wird der Taucher durch den Leinenführer an Land genau gelenkt und positioniert. Der Taucher taucht hierbei in Bahnen (bspw. Halbkreisen), welche durch die Leinenlänge angepasst werden können. Für das gesamte südliche Ufer wurden vier Taucher eingesetzt. Neben verschiedenen Absperrpollern und Warnbarken mit den passenden Standfüßen wurde weiterer verschiedener Unrat gefunden. Darunter auch eine Stoßstange, der Rahmen eines Motorrollers und ein Straßenschild.

Die restlichen Uferbereiche wurden im Anschluss in Zweier-Teams abgesucht und weiterer Müll durch die Taucher eingesammelt. Nach der Übergabe der geborgenen Gegenstände an die Mitarbeiter der Stadt und einer kurzen Nachbesprechung konnte der Einsatz am frühen Nachmittag beendet werden.

Bericht: Marcel Schmelzer
Truppführer ÖGA Bergungstaucher


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: