1. Technischer Zug (1.TZ)

Um den vielfältigen Anforderungen des Bevölkerungsschutzes und der örtlichen Gefahrenabwehr gewachsen zu sein, setzt das Technische Hilfswerk auf eine Kombination von universellen Bergungsgruppen und spezialisierten Fachgruppen. Die Bergungsgruppen sind mit Ausstattung und Personal in der Lage, ein breites Aufgabenspektrum abzudecken, während die Fachgruppen hingegen die Spezialisten für besondere Aufgaben sind. Fachgruppen  gibt es, abhängig vom Gefährdungspotenzial, in unterschiedlicher Anzahl und Flächendeckung.

Im Allgemeinen besteht der TZ aus einem Zugtrupp, mindestens einer Bergungsgruppe sowie einer Fachgruppe. Die einzelnen Gruppen sind einsatztaktisch und -technisch weitgehend eigenständig und werden so aufgabenorientiert eingesetzt.

Der Einsatz des Technischen Zuges (TZ) erfolgt in der Regel nicht als geschlossene Einheit, sondern in einer Zusammensetzung, die an die jeweilige Einsatzsituation angepasst ist. Er ist so aufgebaut, dass sowohl einzelne Trupps und Gruppen als auch ganze Technische Züge modulartig miteinander kombiniert werden können.

Der 1. Technische Zug des Ortsverbandes Aachen

Der 1. TZ des OV Aachen besteht aus dem Zugtrupp, zwei Bergungsgruppen (Bergungsgruppe 1 und Bergungsgruppe 2 (TypA)) und der Fachgruppe Elektroversorgung.

 

Im Zugtrupp arbeiten ein Zugtruppführer (ZTrFü) und zwei Helfer (He) unter der Führung des Zugführers (Zfü). Ihm unterstehen die Bergungs- und Fachgruppen, die aus jeweils einem Gruppenführer (GrFü) und Truppführer (TrFü) sowie sieben Helfern zusammengesetzt sind.

Zugführer 1.TZ

Helmut Freitagsmüller

1tz[at]thw-aachen.de